Montag, 6. Januar 2014

Schrebergarten

Letztes Jahr kamen unsere Nachbarn zu uns und fragten ob wir einen Teil ihres Schrebergartens übernehmen wollen, da sie nicht mehr so viel brauchen und dort sonst Gras ansäen.
Nunja, da haben wir natürlich sofort ja gesagt, für 5€ im Jahr kann man da auch nicht nein sagen, das ist wohl der Vorteil wenn man am Land lebt, wenn man überlegt wie viel so ein Schrebergarten woanders kostet. Man muss dazu sagen er ist schon ziemlich verwildert und es braucht viel Arbeit ihn wieder auf Vordermann zu bringen, hier ein paar Bilder:









Kommentare:

  1. Auch, wenn der Garten im Moment so aussieht, bringt man ihn mit ein bisschen Arbeit doch relativ schnell wieder auf Vordermann. Der Garten rund um unser Haus war auch vollkommen verwildert, aber schön langsam nimmt er Gestalt an :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Ui, da habt ihr aber in nächster Zeit viel zu tun. Das wird sicher toll. Ich bin gespannt auf die Veränderungen.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen

Kein Google-Konto ?
Geht ganz einfach auch ohne Konto. Unten in der leiste Name/Url auswählen, Name und ggf. Website abgeben, Kommentar verfassen und fertig. Wir freuen uns auf deinen Kommentar ;)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...